Schwangerschaftsdiabetes

Datum 16.01.2012 10:13 | Thema: 

Test wird Kassenleistung

Schwangere Frauen haben künftig Anspruch auf einen Test auf Gestationsdiabetes zulagen der gesetzlichen Krankenversicherung. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) unter Einbeziehung einer Nutzenbewertung des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) beschlossen. Mit einem Diabetes nehme das Risiko für bestimmte Geburtskomplikationen zu. Laut IQWiG kann eine Routineuntersuchung werdender Mütter auf Schwangerschaftsdiabetes einen positiven Effekt haben.
Entsprechend sind in der ärztlichen Betreuung von Schwangeren künftig zwei Tests vorgesehen: ein Vortest und, wenn erforderlich, ein zweiter Test im sechsten oder siebten Schwangerschaftsmonat. Der Vortest dient laut G-BA dazu, die Frauen zu erkennen, denen dann ein zweiter, entscheidender Zuckertest angeboten wird. "Zusätzlich wurde mit dem Beschluss ein Merkblatt erarbeitet, das schangere Frauen beim Beratungsgespräch mit ihrem Arzt unterstützen soll", sagte G-BA-Mitglied Harald Deisler.

aus: Deutsches Ärzteblatt/ Jg. 108/ Heft 51-52/ 26. Dezember 2011







Dieser Artikel stammt von Hebamme Fritz
https://www.hebamme-fritz.de

Die URL für diese Story ist:
https://www.hebamme-fritz.de/article.php?storyid=39&topicid=1